Handbücher, Leitfäden, Beispielsammlungen


Aktionskreis Eisenbahn statt Autowahn / Arbeitskreis Verkehr und Umwelt UMKEHR (Hrsg.): Gewerkschaften und Verkehrsprobleme. Was können Arbeitnehmer und Bürgerinitiativen gemeinsam tun? IGM, GdED, ÖTV und DGB im Vergleich und Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Hamburg / Berlin, 1995.

Allgemeiner Deutscher Automobilclub ADAC (Hrsg.): Fahrgemeinschaft im Berufsverkehr. Leitfaden für die Organisation und Durchführung. München, 1993.

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND / DGB-Bildungszentrum Bad Kreuznach / IG Metall Verwaltungsstelle Freiburg / Arbeitsgemeinschaft Umweltfreundlich zum Betrieb (Hrsg.): Umweltfreundlichen Verkehr organisieren. Umwelt-Verkehrsprogramme mit Beispielen aus Betrieben. Eine Handlungsanleitung für Betriebe, Schulen, Vereine, Kindergärten, Kirchengemeinden und anderen Organisationen. Freiburg, 1995.

Commuter Transportation Services (Hrsg.): The ETC Handbook. A Commute Management Guide for Employee Transportation Coordinators. Los Angeles, 1990.

Das Verkehrsbüro (Hrsg.) in Kooperation mit dem Verkehrsclub Deutschland VCD: Verkehrszeichen 1/98. Duisburg/ Mülheim an der Ruhr, 1998.

Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie, Forschungsinstitut (Hrsg.): Umweltbewußtes Transportmanagement. Teil II: Rahmenlehrplan UTM. Erstellt im Auftrag der Kühne Stiftung, Schindellegi, mit Förderung durch das Deutsche Verkehrsforum, Bonn. Bremen, 1993.

Fachinformationszentrum Karlsruhe/ Verkehrsministerium Baden-Württemberg (Hrsg.): Mobilität und Gesellschaft. Wege zur Bewußtseinsbildung und neue Dienstleistungen. Erstellt im Auftrag der Europäischen Kommission Generaldirektion Energie (GD XVII) im Rahmen des THERMIE-Programms, 27./28. März 1995. Schopfheim, 1995.

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (Hrsg.): Öffentlicher Personennahverkehr. Mobilitätsmanagement - ein neuer Ansatz zur umweltschonenden Bewältigung der Verkehrsprobleme. FGSV-Arbeitspapier Nr. 38. Köln, 1995.

Forschungsgesellschaft Mobilität FGM / Austrian Mobility Research AMOR (Hrsg.): Mobilitätsberatung. Neue Lösungsstrategien im Konfliktfeld Verkehr. Mobilitätsberaterkonferenz 20./21. Oktober 1994, Meerscheinschlößl, Graz. Tagungsband.

Gemeinschaftsaktion "Umweltverbund im Nahverkehr" (Hrsg.): Verantwortung übernehmen. Umsteigen fördern. Hinweise und Beispielsammlung. Verlag und Vertrieb: Verkehrsclub Deutschland VCD. Bonn, 1990.

Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr, Hauptverwaltung Stuttgart (Hrsg.): Arbeitnehmer-Fahrkarte für den öffentlichen Dienst. Frankfurt, 1995.

Hoffmann, P.: Flexible Bedienungsformen im ÖPNV. Elemente einer mehrstufig differenzierten Verkehrserschließung. In: Schriftenreihe für Verkehr und Technik, Band 80. Bielefeld, 1993.

Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Forschungsbereich Verkehr (Hrsg.): Integrierte Mobilitätsdienstleistungen. Monatsbericht des Forschungsbereichs Verkehr 1/98. Dortmund, 1998.

Perspective Raum Mobilität Umwelt (Hrsg.): Mobilitätsberatung. Kurzuntersuchung über den Stand der Aktivitäten in Europa. Schlussfolgerungen für die Marktentwicklung Schweiz. Bern, 1996.

Peschke, B./ Bruns, H.-L.: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. und die Berufsgenossenschaften. Pilotprojekte "Umdenken im Berufsverkehr" Abschlußbericht zur Phase 1. Kurzfassung. Bad Homburg v.d.Höhe, 1995.

Pickel, T./ Zappe, F.: Flächenhafter Mobilitätsservice - dargestellt an der Region Westpfalz. Diplomarbeit im Fachgebiet Verkehrswesen der Universität Kaiserslautern. Kaiserslautern, 1997.

Progress-Institut für Wirtschaftsförderung PIW (Hrsg.): Berufsverkehr in Bremen. Fallbeispiele zur Verkehrsmittelwahl und Verkehrsverlagerung aus acht Betrieben. Abschlußbericht eines vom Bundesministerium für Verkehr geförderten Forschungsprojekts. Bremen, 1995.

Reinkober, Norbert: Fahrgemeinschaften und Mobilitätszentrale. Bestandteile eines zukunftsorientierten Öffentlichen Personennahverkehrs. In: Schriftenreihe für Verkehr und Technik, Band 81. Bielefeld, 1994.

Senator für Umweltschutz und Stadtentwicklung der Freien Hansestadt Bremen (Hrsg.): Konzept einer Nahverkehrsabgabe in der Stadtgemeinde Bremen. Studie vom Büro für Verkehrsökologie im Auftrag des Umweltsenators. Bremen, 1993.

Senator für Umweltschutz und Stadtentwicklung der Freien Hansestadt Bremen, Abteilung für Raumordnung und Stadtentwicklung (Hrsg.): Mobilitätsberatung als Dienstleistung. Tagungsdokumentation 5./6. Dezember 1993, erstellt durch das Büro für Verkehrsökologie. In: Bremer Beiträge zur Stadtentwicklung 5/94. Bremen, 1995.

Stiftung für Zukunftsgestaltung - SYNTROPIE (Hrsg.): Chancen und Nutzen durch die Bildung und Unterstützung von Fahrgemeinschaften (Car-pooling) im Berufspendlerverkehr. Endbericht zum Pilotprojekt des Bundesministers für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (BMBau) im Rahmen des Programms 'Experimenteller Wohnungs- und Städtebau 1990' - Modellvorhaben zum Forschungsfeld Städtebau und Verkehr. Unter Mitwirkung des Ministeriums für Umwelt des Landes Baden-Württemberg, des Landkreises Lörrach, der Städte Lörrach, Rheinfelden, Weil am Rhein und der Gemeinde Grenzach-Wyhlen. Basel, 1994.

VCÖ Verkehrsclub Österreich: Arbeitswege neu organisieren - Mobilitätsmanagement im Betrieb. Wissenschaft und Verkehr 1/1997. Wien, 1997.

Verkehrsclub Deutschland VCD (Hrsg.): Car-Sharing. Auto-Teilen als Baustein eines umweltverträglichen Verkehrssystems. Bonn, 1993.

Verkehrsclub Deutschland VCD (Hrsg.): Fördermöglichkeiten des Car-Sharing. Abschlußdokumentation. Erstellt von NEUES HANDELN, Köln, gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Bonn, 1993.

Verkehrsclub Deutschland VCD (Hrsg.): Mobilitätsberatung für Unternehmen. Marktstudie zum Beratungs- und Servicebedarf auf dem Weg zum "Betriebsverkehrsplan". Studie vom Büro für Verkehrsökologie im Auftrag des Verkehrsclub Deutschland VCD mit finanzieller Förderung durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt. Bremen/ Bonn, 1996.

Verkehrsclub Deutschland VCD (Hrsg.): Mobilitätsmanagement in Betrieb und Verwaltung. Dokumentation vorbildlicher Beispiele für Berufsverkehr, Geschäfts-/Dienstreisen und Transport in Deutschland. Autor: Klaus Schäfer-Breede. Hrsg.: Verkehrsclub Deutschland VCD mit finanzieller Förderung durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt. Bonn, 1996.

Verkehrsministerium Baden-Württemberg (Hrsg.): Bewußtseinsbildung und intelligente Mobilität. Symposium am 25. Januar 1994 in Stuttgart. Tagungsband. Stuttgart, 1994.