Softmove - Programmbeschreibung

Programmbeschreibung für das Fahrgemeinschaftsvermittlungs-Programm softmove -

Im Rahmen des moveProjekts wurde eine Software für die überbetriebliche Fahrgemeinschaftsvermittlung entwickelt: das Programm softmove.

Sie können sich das Programm auf Ihre Festplatte laden. Sie erhalten dann eine benutzergeführte Demo-Version sowie das vollständige Programmpaket. Bitte beachten Sie die von uns angegeben Hard- und Softwarevoraussetzungen. Wir empfehlen Ihnen, sich zusätzlich das Handbuch auf Ihre Festplatte zu laden. Erläuterungen einen umfassenden Überblick über die Arbeitsweise des Programms.

softmove ist unter mehreren Gesichtspunkten innovativ:

  1. Es ermöglicht die Ermittlung optimaler Routen-Vorschläge für Fahrgemeinschaften innerhalb einer großen Region um Bremen herum. Das Bedienungsgebiet umfaßt die Wohnstandorte der nach Bremen einpendelnden Beschäftigten in einer Fläche mit der Ausdehnung von 120kmx180km (ca. 22.000 qkm).
  2. Die Vermittlung erfolgt überbetrieblich für die Belegschaften aller in der Stadt Bremen (520.000 Einwohner) liegenden Unternehmen, die sich als Kunden bei FahrgemeinschaftsService anmelden (siehe Dienstleistungsvertrag und Allgemeine Geschäftsbedingungen).
  3. Die Ermittlung der Vorschläge stützt sich auf eine Vielzahl von Variablen, die innerhalb des Programms bedarfsorientiert eingesetzt werden können.
  4. Sie basiert ferner auf einem reisezeitempfindlichen Routingsystem mit einem Straßennetzmodell, das sechs Straßenkategorien unterscheidet (Geschwindigkeitsklassen) und über die Reisezeit zwischen den Netzknoten definiert ist. Wohnort und Arbeitsadresse werden per Mausklick am Bildschirm eingetragen, das Programm stellt die Route sowie die Route der infragekommenden Mitfahrer oder Selbstfahrrer dar.
  5. softmove ermöglicht die Vermittlung von Fahrgemeinschaften auch für Teilstrecken (Zu- oder Ausstieg eines Mitfahrers) und für einzelne Wochentage oder für einen begrenzten Zeitraum (z.B. Urlaubszeit oder nur für den Winter o.ä.).
  6. Das Programm beinhaltet eine komplette Verwaltung für die Pflege und Aktualisierung der Fahrgemeinschaftsdatenbank bis hin zu Standardbriefen für den Kontakt zu den Teilnehmern (für unterschiedlichste Zwecke).
  7. Für die Abwicklung der Mobilitätsgarantie wird eine weitere Verwaltungsebene vorgehalten, mit der die Abrechnung mit den Betrieben und dem Taxiunternehmen organisiert wird.
  8. softmove gibt es auch als Online-Variante mit einer Testbenutzeroberfläche, von der aus der Interessent im Betrieb direkt am Bildschirm nach passenden Vorschlägen suchen kann, die ihm im Straßennetzbild grafisch dargestellt werden.
  9. softmove hat ein Statistik-Modul, das auch die Umwelteffekte der Fahrgemeinschaftsbildung in Form von Tabellen und Grafiken ausweist. Die Betriebe können mit diesem Material ihre Umweltberichterstattung oder Ökobilanzierung anreichern. Berücksichtigt werden die vier wichtigsten Luftschadstoffemissionen sowie die Einsparung von Parkraum. Bei betriebsübergreifenden Fahrgemeinschaften erfolgt im Programm jeweils eine anteilige Zuordnung der Umwelteffekte zu den entsprechenden Betrieben.

Ein vergleichbares Programm ist in Europa nicht bekannt.

Softmove ist kein "Jedermannprogramm" sondern als Arbeitsmittel für den Serviceanbieter programmiert. Nur die Online-Variante ermöglicht es auch Außenstehenden, sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Da die in der Online-Variante angebotene Möglichkeit der Testabfrage (ist überhaupt ein geeigneter Vorschlag für mich dabei? Wenn ja, wie viele? Sind neue Vorschläge vorhanden? Habe ich eine bessere Vermittlungschance, wenn ich doch einen Raucher mitnehme?) dem Serviceanbieter einen Arbeitsschritt abnimmt, ist beabsichtigt, nach erfolgreicher Markteinführung des FahrgemeinschaftsService in Bremen das Online-Programm in möglichst vielen der beteiligten Betriebe zu installieren.

Damit auch Betriebe mit sensiblen Datenbeständen und hohen Datenschutzanforderungen (z.B. Banken und Versicherungen) hiervon Gebrauch machen können, wird die Online-Variante nicht im Internet angeboten, sondern über Modem. Im Hinblick auf die spätere Option einer Internetlösung wurde softmove allerdings vorsorglich im Java-Format programmiert.

Das hier beschriebene Programm liegt in zwei verschiedenen Designs vor. Für die Berichterstattung über das move - Projekt im move - Stil, für die Markteinführung und Anwendung in Bremen im Stil des FahrgemeinschaftsService.

move  move

Sehen Sie sich doch die Inhalte des Handbuchs zur Software an.?

Download (1,6 MB, PDF)   Only in German !

Download (350 KB, PDF, English)